Herzlich Willkommen auf der Homepage der Schützengesellschaft Giengen 1830 e. V.

 
Wir freuen uns, dass Sie die Internetseite unseres Vereines besuchen, mit der wir Ihnen Wissenswertes über uns und unseren Sport mitteilen möchten. Fragen und Anregungen sind jederzeit willkommen!
 


Das Recht Waffen zu tragen, war im Mittelalter Privileg des freien Mannes. So schlossen sich besonders in den freien Reichsstädten die wehrfähigen Männer zu Schützengesellschaften zusammen. Giengen wurde 1307 freie Reichstadt. Es sind aber leider keine Unterlagen vorhanden, die eine Vereinigung der Feuerschützen urkundlich belegen. Nach der Magenauischen Chronik ließ 1560 der Fürst von Württemberg den Giengener Armbrustschützen 100 Dukaten zum Ausschießen überreichen. 1830 erfahren wir von der Gründung einer Zimmerstutzengesellschaft, die bis zum ersten Weltkrieg bestand. Am 6. Juni 1925 wird die noch heute bestehende Schützengesellschaft neu gegründet. Zweck der Vereinigung: Pflege des Schießsports unter Ausschluß jeder politischen Betätigung und Errichtung einer Schießstätte mit Schützenhaus in der Höll am Rand des Schießbergwäldchens. Im Laufe der Jahrzehnte wurde das bestehende Schützenhaus mehrfach umgebaut sowie vergrößert. Heute stehen unseren Mitgliedern 15 Luftgewehrstände 10m, fünf KK-Stände 50m und fünf Großkaliberstände 25m zur Ausübung des Schießsports in verschiedenen Disziplinen zur Verfügung.

 
Unsere Schützengesellschaft lebt durch ihre Mitglieder - durch Menschen, die sich mit den Zielen und Aufgaben des Vereins identifizieren und engagiert am Vereinsleben teilnehmen. Das betrifft nicht nur den schießsportlichen Aspekt. Arbeits- und Wirtschaftsdienste gehören genauso zum Vereinsleben wie Kameradschaftsabende und andere Feiern. Sollten Sie Interesse daran haben, der Schützengesellschaft Giengen 1830 e. V. beizutreten, besuchen Sie uns doch einfach einmal im Schützenhaus in der Höll. Gern informieren wir Sie über die bei uns vorhandenen Möglichkeiten des sportlichen Schießens. Ein Probetraining ist selbstverständlich auch möglich. Einen Aufnahmeantrag finden Sie HIER - geben Sie diesen bitte vollständig ausgefüllt im Schützenhaus ab.

 
                                                                                   Mit freundlicher Unterstützung durch